DIY: Memoboard

img_2061

Als ich mich letzte Woche an meinen alljährlichen Neujahrsputz gemacht habe, bin ich auf meinen goldenen Holzbilderrahmen gestoßen, der seit Jahren unbenutzt in der Ecke steht und auf seinen Einsatz wartet. Ich wollte schon lange irgendwas DIY-mäßiges damit anfangen, aber habe es immer wieder aufgeschoben. Nachdem ich ein paar Inspirationen auf Pinterest gesammelt hatte, stand der Plan. Ein Memoboard sollte es werden. Weiterlesen »

Wishlist: Nachhaltiges Wohnzimmer

nachhaltigeswohnzimmerwishlist

Nach der Wunschvorstellung von meinem perfekten Wohnzimmer dürften alle Stücke, die ihr oben seht, in mein Zuhause einziehen. Im Moment wird mein Wohnzimmer doch noch zum größten Teil von alten Schätzen aus dem allseits bekannten schwedischen Möbelhaus bevölkert. Langsam kann ich das birkefarbene Expeditregal allerdings nicht mehr sehen und sammele fleißig Ideen für eine irgendwann mal, hoffentlich, wenn dann mal bezahlbare Umgestaltung meiner 4 Wände.Weiterlesen »

DIY: Copper Clothes Rail

IMG_9044

Seit Jahren habe ich auf meinen alten Kleiderschrank aus weißem und braunem Pressholz geschaut, dessen Schubladen nicht mehr an Ort und Stelle bleiben wollten, und überlegt, auf welche Arten ich ihn denn los werden könnte. Alle Kleiderschränke, die ich bei Ikea und Co gesehen hatte, waren entweder unglaublich teuer oder haben mich nicht überzeugt. Und weil ich auch zu den Mädchen gehöre, die schon immer von einem begehbaren Kleiderschrank geträumt haben, kam mir nach ein bisschen Stöbern auf Pinterest die Idee, das Ganze selbst in die Hand zu nehmen.Weiterlesen »

#WardrobeRevolution

IMG_7159

Am 24. April ist das furchtbare Fabrikunglück in Bangladesh bereits 3 Jahre her. Bei dem Einsturz des Rana Plaza Komplexes starben 1134 Menschen, über 2500 Menschen wurden verletzt. Obwohl an dem Gebäude zuvor Risse festgestellt wurden und die Polizei den Zutritt zu dem Gebäude verboten hatte, mussten die Textilarbeiter ihre Arbeit aufnehmen. In dieser Fabrik ließen einige Fast Fashion Labels produzieren, die sich größtenteils bis heute aus der Verantwortung ziehen.Weiterlesen »