Wishlist: Boho Vibes

BohoVibes

Im Frühling und Sommer liebe ich den Boho Look! Lange, luftige Kleider, Ethno-Print – ich bin defintiv dabei. Bekannte Fast-Fashion-Shops sind um diese Jahreszeit voll mit hübschen Hippie Kleidern. Legt man allerdings Wert auf faire Arbeitsbedingungen, ist die Suche nach eben solcher Kleidung gar nicht so einfach. Ein paar Schätze habe ich aber entdeckt.

  1. Das Hamburger Label ‚Hati-Hati‘ hat es mir angetan. Die aktuelle Kollektion hat wunderschöne Teile in petto. Z.B. diese schöne Jacke aus Viskose. ‚Hati-Hati‘ produziert unter fairen Arbeitsbedingungen in kleinen Familienunternehmen auf Bali.
  2. Dieses Schmuckstück ist vom Label ‚Made‘. ‚Made‘ produziert den handgemachten Schmuck in seiner afrikanischen Manufaktur. Die mehrreihige Kette ist aus Messing, die Quasten aus Baumwolle.
  3. Diese farbenfrohe Clutch ist von ‚Silvia Gattin‘ und macht direkt gute Laune. Sie ist aus alten marokkanischen Teppichen in Marokko unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt. Produziert wird in traditionellen Handwerksbetrieben. Statt Massenproduktion gibt es bei ‚Silvia Gattin‘ Wert handgemachte Einzelstücke in einer limitierten Stückzahl.
  4. Wie gesagt: Lange, luftige Kleider sind für mich das A und O im Sommer. Dieses schöne Exemplar aus Viskose ist aus der aktuellen Kollektion von ‚Hati-Hati‘.
  5. Das Label ‚Underprotection‘ ist mir zunächst wegen seiner hübschen Unterwäsche ins Auge gefallen, bis ich dann auf dieses Top aus Tencel gestoßen bin. Es war Liebe auf den ersten Blick. Mehr zu dem Label findet ihr hier.
  6. Auf der Suche nach ein paar heißen Tretern? Wie wäre es mit diesen Sandaletten von ‚Cosi Cosi‘? Das Obermaterial ist aus Mikrofaser, der Absatz aus Kork. Hergestellt wurde dieses schöne Exemplar unter fairen Arbeitsbedingungen in Italien.
  7. Diesen hübschen Kaftan aus Baumwolle habe ich beim fairen Label ‚Nomads‘ entdeckt. Hinter dem britischen Label stecken Duncan und Vicky, die eine große Liebe zu Indien verbindet. Die schönen Kleidungsstücke werden dort unter fairen Arbeitsbedingungen produziert.
  8. Diese schöne Armekette ‚Wheel of Karma‘ in roségold ist mir ebenfalls bei ‚Silvia Gattin‘ ins Auge gefallen. Das Symbol findet man am Eingang jedes buddhistischen Tempels. Es soll die innere Balance stärken und zentriert Energie und Lebensfreude.

Ansonsten wird man auch in Second Hand Shops fündig was Kleidung im Boho Look angeht. Da muss man vielleicht etwas wühlen und suchen, dafür punktet die Second Hand Kleidung in puncto Nachhaltigkeit.

6 Gedanken zu “Wishlist: Boho Vibes

  1. Ahhhrrr Feli, dass kannst du doch nicht machen! Ich bin ein großer Boho Fan und werde hier gerade von dir in eine Kaufrausch Stimmung versetzt. :-) Ich mag wirklich alle Teile die du ausgesucht hast und jetzt muss ich bei HatiHati stöbern. :-)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s