Review: Herbalism von Lush

IMG_3146Bis vor zwei Monaten hatte ich noch kein einziges ‚Lush‘-Produkt ausprobiert. Als ich mich entschlossen hatte, nur noch tierversuchsfreie und vegane Kosmetikartikel zu kaufen, und mich über entsprechende Produkte informiert hatte, bin ich schnell auf Lush gestoßen.

Lush produziert 100% vegetarisch, 100% palmölfrei und 83% vegane Kosmetik. Alle Produkte sind tierversuchsfrei. Lush ist der Ansicht, dass für Kosmetika keinem Tier Leid zugefügt werden sollte, und setzt sich aktiv gegen Tierversuche ein. Das Unternehmen hat den sogenannten ‚Lush Prize’ ins Leben gerufen, der an Organisationen und wissenschaftliche Einrichtungen vergeben wird, die sich mit der Alternativenforschung und der Aufklärungsarbeit auf dem Gebiet Tierversuche beschäftigen. ‚Lush‘-Produkte werden aus frischen Inhaltsstoffen und von Hand in kleinen Mengen hergestellt. Viele der Produkte, insbesondere Schaumbäder, festes Shampoo und feste Körpercremes, sind unverpackt, um unnötigen Verpackungsmüll zu verhindern. Für die restlichen Produkte werden Recycling-Verpackungen verwendet.

Was mir ebenfalls besonders gut an ‚Lush‘ gefällt, ist, dass das Unternehmen sehr viel Wert auf Transparenz legt. Der Verbraucher kann nachvollziehen, wer das von ihm gekaufte Produkt hergestellt hat, wann es hergestellt wurde, welche Inhaltsstoffe enthalten sind und, ob das Produkt vegan ist. Vegane ‚Lush-Produkte‘ sind mit dem Vegan-Siegel versehen. Im Onlineshop werden die Inhaltsstoffe als ‚grün’ und ‚schwarz’ gekennzeichnet. ‚Grün’ bedeutet 100% natürliche Zutaten, ‚schwarz’ sichere synthetische Zutaten. Zudem kann man auf der Homepage leicht alles über die Inhaltsstoffe, Verpackungen, Kampagnen etc. erfahren und muss nicht erst das Unternehmen per Email anschreiben, worauf man zwei Sätze als Antwort enthält, die alles andere als Fragen beantworten.

Ich war auf der Suche nach einem veganen und tierversuchsfreien Gesichtsreiniger, der sich gut für meine Haut eignet. Ich habe eine typische Mischhaut. Meine T-Zone ist sehr ölig, während der Rest eher trocken ist. Im Internet habe ich dann gelesen, dass sich für Mischhaut ‚Herbalism’ gut eignen soll. Daraufhin bin ich ab in den nächsten ‚Lush‘-Shop und hab mir den Gesichtsreiniger besorgt. 100g kosten 9,95 €. Damit ist er jetzt nicht der günstigste Reiniger, aber er ist sein Geld wirklich wert und hält sich sehr lange. Für eine Gesichtswäsche braucht man lediglich ein erbsengroßes Stück. Ich musste mich erst ein wenig an die Konsistenz gewöhnen, weil er eben nicht so leicht zu verwenden ist wie ein übliches Waschgel. Aber von den Ergebnissen bin ich sehr begeistert. Meine Haut fühlt sich danach sehr weich an und spannt kein bisschen. Bei den Waschgels, die ich vorher benutzt hatte, hat meine Haut anschließend sehr gespannt und sich extrem trocken angefühlt. Ich habe auch das Gefühl, dass meine Haut, insbesondere auf der Stirn, nicht so schnell nachfettet.

Alles in allem kann ich nur empfehlen, sich ‚Lush‘ und die Produkte mal näher anzuschauen. Ich freue mich schon auf die nächsten Produkte, die ich testen werde!

IMG_3149IMG_3150

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s